Interdisziplinärer Austausch

Du hast Hämophilie, eine ähnliche Blutgerinnungsstörung oder bist Angehörige:r einer Patientin/eines Patienten?

Du dachtest dir schon oft, dass es total praktisch wäre mit einer Hämophilie-Spezialistin, einem Orthopäden und einer Expertin für physikalische Medizin gleichzeitig in einem Raum sein und ein Beratungsgespräch führen zu können – nur du und drei Gesundheitsexpert:innen, die sich Zeit für dich und deine Themen nehmen?

Du wünschst dir mehr direkten interdisziplinären Austausch der Expert:innen untereinander, ein interaktives, individuelles Beratungsgespräch und Tipps und Empfehlungen der Expert:innen, die direkt aufeinander abgestimmt sind?

Du möchtest dir nicht drei gesonderte Termine ausmachen, sondern alles auf einmal erledigen?

Dann sichere dir deinen persönlichen Beratungstermin am 16. April 2021!

Univ.-Prof. Dr.
Ingrid Pabinger-Fasching

Professorin für Hämostaseologie | Uni-Klinik f. Innere Med. I |
Klin. Abt. f. Hämatologie & Hämostaseologie | MedUni Wien

OA Priv.-Doz. Dr.
Florian Sevelda, MSc

Teamleiter Rheumaorthopädie | Uni-Klinik f. Orthopädie & Traumatologie | MedUni Wien

Univ. Ass. Dr.
Barbara Wagner

Uni-Klinik f. Physikalische Medizin, Rehabilitation & Arbeitsmedizin | MedUni Wien

Die wichtigsten Eckdaten

WANN Freitag, 16. April 2021 zwischen 14:00 und 17:00
WO Online via Webex
WIE Anmeldung per E-Mail mit der Info, dass Interesse an einer Teilnahme besteht an office@bluter.at – First come, first serve!
Dein individueller Termin wird von ÖHG koordiniert und dir zugeschickt. Niemand außer der ÖHG bekommt deine Anmeldedaten zu Gesicht!

Mehr Hintergrundinformationen zur Initiave „Experts4You“ findest du hier.

  • Dieses Angebot steht für alle Patientinnen und Patienten mit Blutgerinnungsstörungen bzw. deren Eltern und Angehörige österreichweit zur Verfügung und kann sowohl in Anspruch genommen werden, wenn diese bereits bei den Expert:innen in Behandlung sind, als auch um eine Zweitmeinung einzuholen.
  • Die Idee zu Experts4You ist in Co-Kreation mit der ÖHG entstanden, Veranstalter der Initiative ist Roche, mit der Unterstützung der ÖHG.